piwik-script

Deutsch Intern
    Romanistik

    Raphaëlle Jung

    Raphaëlle Jung

    Wissenschaftliche Assistentin
    Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft
    Neuphilologisches Institut/Romanistik
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Building: Philosophiegebäude
    Room: 5.O.2

    Für alle Fragen zum Bachelorstudienfach "Deutsch-Französische Studien": dfs@uni-wuerzburg.de

    Foto Raphaëlle Jung

    nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

    in der Vorlesungszeit: donnerstags 12–13 Uhr

    • seit 09/2022: Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft, Universität Würzburg
    • 09/2021–09/2022: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft, Universität Würzburg
    • 12/2020–09/2021: Nebenberufliche wissenschaftliche Mitarbeiterin im DAAD Projekt WueGlobal, Universität Würzburg
    • 03/2016–09/2021: Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft, Abteilung Französische Sprachpraxis, Universität Würzburg
    • 2011–2018: Studium des Lehramts an Gymnasien in den Fächern Französisch, Geschichte und Erziehungswissenschaften, Universitäten Tübingen und Würzburg

    Forschungsschwerpunkte und -interessen

    • Französische Narrenliteratur in der Frühen Neuzeit
    • Übersetzungsliteratur und mise en prose im Spätmittelter und in der Frühen Neuzeit
    • Formen, Funktionen und Grenzen des Paratexts
    • Philologie und Digitalität
    • Fremdsprachendidaktik

    Dissertationsprojekt (seit 2020)

    "Étude de la Nef des folz de Jehan Drouyn." (Arbeitstitel)

    Betreuung: Prof. Dr. Brigitte Burrichter (Würzburg), Prof. Dr. Thomas Baier (Würzburg), Dr. Anne-Laure Metzger-Rambach (Bordeaux Montaigne)

    Organisation von Tagungen und Workshops

    • Workshop Woche: "Lieux de mémoire(s), Caen – Würzburg", in Zusammenarbeit mit Annika Möller, M.A. (Université Caen Normandie), Universität Würzburg, Mai 2022.
    • Projekt Virtuelle Sprachtandems: "(Post)kolonialerinnerung im Vergleich | Mémoires (post)coloniales croisées", in Zusammenarbeit mit Annika Möller, M.A. (Université Caen Normandie), Universitäten Caen und Würzburg, Januar–Februar 2022.
    • Writing Week im Rahmen des internationalen Symposiums "Climate | Changes |Global Perspectives", in Zusammenarbeit mit Caterina Schmitz, M.A., Universität Würzburg, August 2021.
    • Projekt Virtuelle Sprachtandems: "Cultures universitaires comparées", im Rahmen des DAAD-Projekts WueGlobal, in Zusammenarbeit mit Annika Möller, M.A. (Université Caen Normandie), Universitäten Caen und Würzburg, November–Dezember 2020.

    • Rezension von Labère, Nelly und Luca Pierdominici. A tant m’en vois. Figures de départ au Moyen Âge, Fano, Aras Edizioni, 2020; geplant für: Romanische Forschungen [in Vorbereitung].
    • "Raconte-moi une histoire – The Story of Writing Workshop". Climate | Changes | Global Perspectives, hrsg. von Molina Klingler, Hannah Nelson-Teutsch und Lena Pfeifer, Würzburg: WUP [im Druck]. Dieser Artikel ist mit der Unterstützung von Caterina Schmitz, M.A. geschrieben worden.
    • Mitarbeit an: Lavoix, Camille. "Petite conspiration entre baobabs". Climate | Changes | Global Perspectives, hrsg. von Molina Klingler, Hannah Nelson-Teutsch und Lena Pfeifer, Würzburg: WUP [im Druck].
    • (mit Florian Langhanki und Maximilian Wehner) "Narragonien digital. Den narren spiegel ich diß nenn", in: bildungsgeschichte.de (Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, 2021).
    • (mit Christine Grundig, Alyssa Steiner und Maximilian Wehner) "Forschung ab 2017 zum 'Narrenschiff'", in: Narragonien digital. Digitale Textausgaben von europäischen 'Narrenschiffen' des 15. Jahrhunderts, hrsg. von Brigitte Burrichter und Joachim Hamm, Würzburg (seit 2020).

    • "Along the Border: Marginalia and Trans-Textuality in Jehan Drouyn's Nef des folz, 1499", IMC, University of Leeds, Juli 2022.
    • "Paratextualität und Übersetzung in der belehrenden Literatur der Frühen Neuzeit: Jehan Drouyns Nef des folz", MFN Graduiertentag, Universität Würzburg, Juli 2021.
    • "De la foy catholicque inclination et de l'empire – étude comparée d'un chapitre du Narrenschiff et ses traductions européennes", Internationale Tagung Les Nefs des folz en Europe, Université Bordeaux Montaigne, Juni 2018.
    • "Le chapitre B99 au centre de la Nef des folz", Oberseminar Romanistik, Würzburg, Februar 2017.

    • WS 2022: Baudelaire – Les fleurs du mal (Proseminar)
    • seit SS 2019: Einführung und in die Landeskunde der Frankophonie (Übung)
    • WS 2021/22 – SS 2022: Einführung in die französische Literaturwissenschaft (Übung)
    • WS 2019/20: Exercices de phonétique française (Übung)
    • SS 2016 – SS 2021: Propädeutikum Französisch (Übung)